Köder & Futter

Selektiv mit Partikeln

Selektiv mit Partikeln Jim Gibbinson beschrieb die Verwendung von Partikelködern einmal als die bedeutungsvollste Entwicklung im modernen Karpfenangeln. Als ich vor über zwanzig Jahren meine ersten Versuche mit Partikelködern unternahm, hätte man allerdings eher den Eindruck gewinnen können, dass die Verwendung dieser kleinen Körner für das Brassenangeln eine wesentlich bedeutungsvollere Entwicklung gewesen wäre...

Pellets - mehr als nur Beifutter

 Pellets - Mehr als nur Beifutter Jeder ernsthafte Karpfen- und Wallerangler kennt sie, in unzähligen Gewässern werden sie regelmäßig eingesetzt, von vielen geschätzt und von anderen wenigen verdammt - Pellets. Was als Aufzuchtfutter in norwegischen Lachszuchten begann, hat vor einigen Jahren auch in der Angelszene Einzug gehalten und ist mittlerweile zu einem festen Bestandteil in der Karpfen- und Wallerangelei geworden.

Die Macht des Futters

Die Macht des Futters „Futter bei die Fische" sagt man bei uns am Niederrhein und meint damit, dass ohne entsprechendes Anlocken kein Erfolg möglich ist. Wie jeder ernsthafte Karpfenangler weiß, ist eine gute Futterstrategie oftmals der Schlüssel zum Erfolg. Aber es sei hier erwähnt - nur richtig angewandtes Füttern führt letztendlich zum Triumph...

The Riser

The Riser Vor langer Zeit, Ende der 1980er Jahre, erhielt ich Zugang zu einem historischen und exklusiven englischen Karpfengewässer namens Waterways. Wirklich skurril war, dass ich -ganz gleich wie oft ich dort hinging– dort niemals andere Angler sah, außer meinen Freunden. Es war so ein Verein, in dem die Mitglieder ihre Jahreskarten ewig behielten, vermutlich bis zu ihrem Tod oder sogar noch darüber hinaus.

Ist das wirklich notwendig?

Ist das wirklich notwendig? Das Boilie - wohl der ultimative Karpfenköder der letzten Jahre. Die meisten Angler nutzen diesen Köder, kein Wunder, werden auch beinahe alle großen Karpfen auf diesen Köder gefangen. Doch trotzdem ist das Boilie für mich immer noch ein Mysterium. Was macht denn einen guten Boilie aus?

Ein Boilie für alle Fälle

Ein Boilie für alle Fälle Jeder Karpfenangler hat sie und die meisten von uns nicht zu knapp. Aber warum? Fast in jedem Carryall und zuhause in der Garage häuft sich bei den meisten Anglern über die Jahre ein beachtliches Sammelsurium an unterschiedlichsten Pop Ups an. Ob klein, groß, rund oder in Tönnchenform, von fischig bis fruchtig, egal in welcher Farbe, beinahe alles ist vertreten. Der Reiz der von Fluoro Pop Ups und Co im Angelladen ausgeht ist groß, doch oft ist er ebenso schnell wieder verflogen. Bei vielen Anglern fristen Pop Ups ein weitestgehend unbefriedigendes Dasein im Trockenen oder kommen allenfalls als Snowman in Kombination mit einem Sinker zum Einsatz. Pop Up oder Sinker?

Karl-Heinz Afflerbach im Interview

Die Labels auf den Verpackungen sind Pflicht und müssen die Registriernummer enthalten Nachdem zahlreiche Boiliehersteller auf der CarpExpo 2013 in Berlin kontrolliert wurden (wir berichteten),  haben wir Karl-Heinz Afflerbach von der Firma "Progressive Baiting" um eine Stellungnahme zum Thema gebeten...

Tigernüsse - Mehr als eine Alternative

Tigernüsse - Mehr als eine Alternative Am Anfang möchte ich erst einmal kurz darauf eingehen, wie ich auf die Idee kam mit Tigers zu fischen. Nachdem ich in der Esox (damals war ich noch „Normalangler") einen interessanten Bericht über Tigernüsse gelesen hatte, bestellte ich mir für die nächste Saison einfach mal zwei Kilogramm. Damals war das für mich schon eine große Menge...

Futter-Probleme

Futter Probleme Das Thema Futter wurde schon oft erwähnt und niedergeschrieben in diversen Fachzeitschriften, Internetforen usw. Was man wo und auch wie man es verwenden soll wurde ausgiebig geschildert. Nur eins wurde noch nie erwähnt oder genügend erläutert - die Hälterung unseres Futters. Klar: Boilies hältern - einfache Sache: In Salz, in Zucker, in der Tiefkühltruhe oder doch konserviert durch Chemie. Aber wie soll man Partikel hältern?

Notnahrung Muschel

Notnahrung Muschel Natürlich mag ich Muscheln. Sehr gern sogar! Vor allem am Mittelmeer, mit viel Knoblauch, frischem Brot und einem Glas Weißwein. Und bislang eigentlich auch beim Karpfenangeln. War doch eigentlich ganz klar: Wo Muscheln sind, da kommen auch Karpfen vorbei, um sie zu fressen. Simpel, oder? Ist euch aufgefallen, wie oft Karpfenangler ihre Stellenwahl neben der allgemeinen Gewässerstruktur vom Vorhandensein von Muscheln abhängig machen?

Futter frei!

 Es ist November, die Temperaturen sind deutlich gesunken und ich denke so langsam über den Abschluss einer sehr aufschlussreichen Saison nach. Eine Saison, in der ich durch ständiges Überdenken und in Frage stellen meiner Vorgehensweise beim Anfüttern die Fänge an vielen Gewässern deutlich steigern konnte.

Warum Pop Ups nicht mal selber machen?

 Viele Karpfenangler rollen ihre Boilies selber und greifen dann bei Pop Up auf Fertigprodukte. Aber warum? Ist es ihnen zu viel Arbeit? Oder sind die Fertig Pop Ups besser als ihre selbst gerollten Boilies und fangen dadurch besser? Das bezweifeln wir! Man macht sich die Mühe eine fängigen Grundköder herzustellen und greift dann zu einem fertigen Pop Up, bei dem man nicht weiß was er für Inhaltsstoffe hat. Wir machen schon seit längerer Zeit unsere Pop Ups selber. Die Gründe für das selber machen sind für uns, das wir so immer wissen was wir für Inhaltsstoffe in den Pop Up haben....

Frolic & Felix undercover - Hundefutter auf Abwegen

 Im Zeitalter wo man  Boilies und Boiliezutaten an nahezu jeder Ecke kaufen kann, ist es mal wieder einen Gedanken wert ein paar alte Köder auferstehen zu lassen. Fängige, altbewährte, und vor allem preiswerte Köder die eher ein Schattendasein führen. Zu Unrecht! Die Frage ist nur warum? Ich finde es recht amüsant, wie Sportsfreunde ständig ihre Boilierezepte verändern, immer auf der Suche nach dem idealen Nährwert...

Kleine Köder - große Karpfen

Iain Macmillan zeigt, wie er seine Taktiken den Gegebenheiten eines neuen Gewässers anpasste und dabei von übergroßen Boilies auf Miniködern umstieg, um die scheuen Moosrücken in Frimley zu überlisten. Um im Karpfenangeln kontinuierlich Erfolg zu erzielen, braucht man ein hohes Maß an Anpassungsfähigkeit und eine tiefe Trickkiste. Das unfehlbare Super-Rig, den magischen Köder, oder die Methode, die immer fängt, gibt es schließlich nicht – sonst würden wir ja alle schon heute damit fischen! Über die Jahre habe ich gelernt, wie sehr man sein Herangehen dem jeweiligen Gewässer anpassen muss, um dauerhaft Resultate zu erzielen...

Boilies vs. Tigernuss - Ein Vergleich mit Chancengleichheit

Die Morgensonne strahlt friedlich auf den See. Rund um unser Boot zelebrieren hunderte Weißfische den neuen Tag. Es ist einer dieser magischen Momente. Tief verneigt sich die Angel. Der Fisch versucht zum wiederholten Male im Kraut Deckung zu finden. Die Bremse tickt und gibt langsam Schnur frei. Die Weißfische zeigen sich unbekümmert, lassen sich von ihren Sprüngen durch die Wasseroberfläche nicht abhalten. Gerade - etwas entfernt vom Krautfeld - versucht der Karpfen mit kraftvollen Fluchten die Freiheit wiederzuerlangen...